Infos & Links

Hier finden Sie interessante Informationen und Links zu den drei Schwerpunktthemen E-Commerce, Social Media und IT-Governance, Risk & Compliance.

Social Media
strategisch planen

Vielen Unternehmen ist bewusst, dass das Internet einen großen Einfluss auf die Geschäftsprozesse und den Geschäftserfolg hat: Seien es Marketing und Geschäftsanbahnung, die Personalgewinnung und Weiterbildung oder auch die Reputation des eigenen Unternehmens – am Internet kommt man heut zutage nicht mehr vorbei. In diesem Zusammenhang sind auch die sozialen Medien und Netzwerke und alles, was in diesem Zusammenhang als soziale Interaktion im Internet zu verstehen ist, für Unternehmen relevant geworden.

Die vorliegende Broschüre ist ein Leitfaden, der einen Überblick über die Nutzung von Social Media für KMU bietet. Es wird gezeigt, wie Social Media in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens mit unterschiedlichen Zielen eingesetzt werden kann. Außerdem werden Hinweise zur Organisation und damit zur aktiven Nutzung der Social Media Kanäle im Unternehmen geliefert.

Informationsbroschüre "Social Media"

 

PUBLIKATION
Basiswissen Social Media –
Bewertungsportale

Fast drei Viertel aller Internetnutzer lesen vor einer Bestellung die Bewertungen anderer Kunden. Gut ein Drittel gibt selbst Bewertungen ab.
Bewertungsportale ermöglichen es auch Menschen ohne expliziten Expertenstatus, Einschätzungen zu Produkten, Dienstleistungen und Organisationen zu geben. Zugleich werden über die Portale Erfahrungen und Empfehlungen ausgetauscht.

Der eBusiness-Lotse Hamburg möchte mit dieser Veröffentlichungsreihe einen Beitrag zur Information vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen leisten. Die vorliegende Broschüre ist somit als Informationsleitfaden zu verstehen, der einen Überblick über den Einsatz von Bewertungsporrtalen für Unternehmen bietet.

Stand: 01.11.2013

Download (PDF: 2,1 MB)
Informationsbroschüre "Bewertungsportale"

 

E-Business im Handwerk

Wer kennt das nicht: Rechnungen und Aufträge stapeln sich auf dem Schreibtisch. Haben Sie dabei immer alle Fristen im Blick? Überprüfen Sie bei allen Aufträgen die Rendite? Welche Informationen fließen in Ihre zukünftige Auftragskalkulation ein? Um diese täglichen Abläufe in Handwerksbetrieben zu vereinfachen, arbeitet eMasterCraft mit echten Unternehmen zusammen und sammelt so Erfahrungen aus der Praxis.

Im Unternehmen Oswald werden die im Forschungsprojekt eMasterCraft entwickelten eBusiness-Werkzeuge getestet und an die Praxis eines Handwerksbetriebes angepasst. So hat jeder Maler ein Outdoor-Handy zur Stundenerfassung. Darauf sind Informationen wie Arbeitspakete, Zeitvorgaben etc. Er kann z. B. bei Störungen oder Zusatzleistungen mit dem Handy direkt Fotos und Sprachnotizen aufnehmen und in Echtzeit ans Büro schicken. Baustellenbehinderungen können sofort weitergeleitet, Zusatzleistungen oder Stundenlohnarbeiten direkt angemeldet werden. Und der Meister weiß immer Bescheid.

"Wir erreichen dank der neu eingeführten „eBusiness-Werkzeuge“ und der elektronischen Geschäftsprozesse im Büro und auf der Baustelle erhebliche Produktivitätssteigerungen im Unternehmen. Ganz einfach weil die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gelangen. Und das für unsere Mitarbeiter, für mich als Unternehmer, für Lieferanten und alle anderen am Auftrag Beteiligten."
Frank Oswald, Geschäftsführer.

Sicherheit von Unternehmensdaten

Im Rahmen der BMWi-Task Force "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" wurde in Zusammenarbeit mit IT-Sicherheitsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ein "Zehn-Punkte-Papier" erstellt.

Das Papier enthält Handlungsempfehlungen für einen sicheren Umgang mit Unternehmensdaten im Internet. Es soll angesichts der aktuellen Debatte um nachrichtendienstliche Aktivitäten und der daraus resultierenden Verunsicherung dazu beitragen, das Vertrauen insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen in IKT-Systeme zu stärken und sie dazu animieren, ihr Sicherheitsniveau zu verbessern.

Veranstaltungen 2014

eBusiness Lounge

07.10.2015
Digitaler Wandel
Jetzt informieren!


eBusiness Workshops

2015 - Neue Termine folgen!


eBusiness Forum

04.11.2015
Hamburger Forum Industrie 4.0
Mehr zum Thema


Allgemeines

2015 - Neue Termine folgen!

Infos & Links

Hier finden Sie interessante Informationen und Links zu den drei Schwerpunktthemen E-Commerce, Social Media und IT-Governance, Risk & Compliance.

Social Media
strategisch planen

Vielen Unternehmen ist bewusst, dass das Internet einen großen Einfluss auf die Geschäftsprozesse und den Geschäftserfolg hat: Seien es Marketing und Geschäftsanbahnung, die Personalgewinnung und Weiterbildung oder auch die Reputation des eigenen Unternehmens – am Internet kommt man heut zutage nicht mehr vorbei. In diesem Zusammenhang sind auch die sozialen Medien und Netzwerke und alles, was in diesem Zusammenhang als soziale Interaktion im Internet zu verstehen ist, für Unternehmen relevant geworden.

Die vorliegende Broschüre ist ein Leitfaden, der einen Überblick über die Nutzung von Social Media für KMU bietet. Es wird gezeigt, wie Social Media in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens mit unterschiedlichen Zielen eingesetzt werden kann. Außerdem werden Hinweise zur Organisation und damit zur aktiven Nutzung der Social Media Kanäle im Unternehmen geliefert.

Informationsbroschüre "Social Media"

 

PUBLIKATION
Basiswissen Social Media –
Bewertungsportale

Fast drei Viertel aller Internetnutzer lesen vor einer Bestellung die Bewertungen anderer Kunden. Gut ein Drittel gibt selbst Bewertungen ab.
Bewertungsportale ermöglichen es auch Menschen ohne expliziten Expertenstatus, Einschätzungen zu Produkten, Dienstleistungen und Organisationen zu geben. Zugleich werden über die Portale Erfahrungen und Empfehlungen ausgetauscht.

Der eBusiness-Lotse Hamburg möchte mit dieser Veröffentlichungsreihe einen Beitrag zur Information vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen leisten. Die vorliegende Broschüre ist somit als Informationsleitfaden zu verstehen, der einen Überblick über den Einsatz von Bewertungsporrtalen für Unternehmen bietet.

Stand: 01.11.2013

Download (PDF: 2,1 MB)
Informationsbroschüre "Bewertungsportale"

 

E-Business im Handwerk

Wer kennt das nicht: Rechnungen und Aufträge stapeln sich auf dem Schreibtisch. Haben Sie dabei immer alle Fristen im Blick? Überprüfen Sie bei allen Aufträgen die Rendite? Welche Informationen fließen in Ihre zukünftige Auftragskalkulation ein? Um diese täglichen Abläufe in Handwerksbetrieben zu vereinfachen, arbeitet eMasterCraft mit echten Unternehmen zusammen und sammelt so Erfahrungen aus der Praxis.

Im Unternehmen Oswald werden die im Forschungsprojekt eMasterCraft entwickelten eBusiness-Werkzeuge getestet und an die Praxis eines Handwerksbetriebes angepasst. So hat jeder Maler ein Outdoor-Handy zur Stundenerfassung. Darauf sind Informationen wie Arbeitspakete, Zeitvorgaben etc. Er kann z. B. bei Störungen oder Zusatzleistungen mit dem Handy direkt Fotos und Sprachnotizen aufnehmen und in Echtzeit ans Büro schicken. Baustellenbehinderungen können sofort weitergeleitet, Zusatzleistungen oder Stundenlohnarbeiten direkt angemeldet werden. Und der Meister weiß immer Bescheid.

"Wir erreichen dank der neu eingeführten „eBusiness-Werkzeuge“ und der elektronischen Geschäftsprozesse im Büro und auf der Baustelle erhebliche Produktivitätssteigerungen im Unternehmen. Ganz einfach weil die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an den richtigen Ort gelangen. Und das für unsere Mitarbeiter, für mich als Unternehmer, für Lieferanten und alle anderen am Auftrag Beteiligten."
Frank Oswald, Geschäftsführer.

Sicherheit von Unternehmensdaten

Im Rahmen der BMWi-Task Force "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" wurde in Zusammenarbeit mit IT-Sicherheitsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ein "Zehn-Punkte-Papier" erstellt.

Das Papier enthält Handlungsempfehlungen für einen sicheren Umgang mit Unternehmensdaten im Internet. Es soll angesichts der aktuellen Debatte um nachrichtendienstliche Aktivitäten und der daraus resultierenden Verunsicherung dazu beitragen, das Vertrauen insbesondere kleiner und mittelständischer Unternehmen in IKT-Systeme zu stärken und sie dazu animieren, ihr Sicherheitsniveau zu verbessern.

Veranstaltungen 2014

eBusiness Lounge

07.10.2015
Digitaler Wandel
Jetzt informieren!


eBusiness Workshops

2015 - Neue Termine folgen!


eBusiness Forum

04.11.2015
Hamburger Forum Industrie 4.0
Mehr zum Thema


Allgemeines

2015 - Neue Termine folgen!

Die Förderinitiative „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ wird im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital“
vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.